Fear and Loathing in Las Vegas

zurück



Der Kurs ist nicht buchbar.

Mittwoch, 06. Oktober 2021 19:30–22:00 Uhr

Kursnummer 21211OX
Datum Mittwoch, 06.10.2021 19:30–22:00 Uhr
Gebühr 8,00 EUR
Ort

Casablanca Filmtheater Ochsenfurt, Kinosaal
Wagstraße 4a
97199 Ochsenfurt

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

> USA 1998 > Regie: Terry Gilliam > Darsteller: Johnny Depp, Benicio Del Toro, Tobey Maguire > 128 Min > frei ab 16 Jahren

"Wir waren gerade hinter Barstow, irgendwo in der Wüste, als die Drogen zu wirken begannen." Der legendäre Anfang von Hunter S.Thompsons Kultroman der 70er Jahre bringt es sofort auf den Punkt: es geht um Drogen. Einen ganzen Kofferraum davon führen der durchgeknallte Journalist Raoul Duke und sein Anwalt Dr. Gonzo mit sich, als sie mit ihrem roten Cabrio nach Las Vegas rasen, um von einem Autorennen durch die Wüste zu berichten. Die Sache ufert in einen gigantischen Trip ins Land von Nepp und Neon aus, der sämtliche Alpträume der USA zum visuellen Veitstanz vereint. - Fledermausattacken, kriechende Teppiche, mutierende Empfangsdamen, hungrige Reptilien und absurde Visionen. Terry Gilliam ("Brazil", "Twelve Monkeys") hat den als unverfilmbar geltenden Drogentrip in eine entfesselte Flut psychodelischer Bilder umgesetzt, die schlicht und einfach keinen Vergleich kennt.

Dr. Petra Zaus, Lehrstuhl für Neuere Literaturgeschichte Würzburg, referiert in einem einführenden Vortrag über den Zusammenhang von Drogen, Literatur und künstlerische Kreativität. Eintritt: 8.- Euro.

RAUSCHBILDER
Aspekte des Rausches im Film

Filmreihe mit einführenden Vorträgen und Diskussion

"Das Gehirn ist die Leinwand" (Gilles Deleuze) - Von den Anfängen des Kinematographen (die frühen Kritiker betrachteten das Kino als Rauschmittel) über die drogeninduzierten Filme der 60er und 70er Jahre und die phantastischen Bilderfluchten im Kino seit Kubricks "2001-Odyssee im Weltraum" bis zu den ethnographischen Filmen der letzten Jahre: Kino und Rausch in tolerierter oder verbotener Form gehören einfach zusammen. Dieser engen Verbindung spürt die Filmreihe "Rauschbilder" mit höchst unterschiedlichen filmischen Beispielen nach. Vor jeden Film gibt es eine Einführung zum Thema und nach dem Film natürlich die Möglichkeit zur Diskussion über das Gesehene.