Naturheilkunde und Homöopathie komplementär-begleitend bei Krebs - "Gemeinsam sind wir stark!"

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Donnerstag, 20. Januar 2022 19:30–21:00 Uhr

Kursnummer 31117KT
Dozent Dr. Michael B. Leisten
Datum Donnerstag, 20.01.2022 19:30–21:00 Uhr
Gebühr Eintritt frei
Ort

Alte Synagoge Kitzingen, Saal
Landwehrstr. 1
97318 Kitzingen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Vortrag mit Diskussion
Ziel einer homöopathischen Behandlung ist das Erkennen der Bedingungen, unter denen ein Mensch erkrankt ist. Auch zur Linderung unerwünschter Nebenwirkungen der Chemo- und/oder Strahlentherapie können homöopathische Mittel eingesetzt werden. Die homöopathische Behandlung ist immer eine individuelle Therapie, die großes Fachwissen und Erfahrung erfordert und im Fall von Krebserkrankungen nicht beiläufig und auf keinen Fall in Eigenregie durchgeführt werden sollte. Die Naturheilkunde unterstützt die Regeneration unter einer konventionell-medizinischen Tumortherapie.
In der Komplementärmedizin werden nicht Krankheiten, sondern kranke Menschen behandelt. Dr. Michael B. Leisten wird anhand eigener Fälle zeigen, was an Erfahrungen in den letzten Jahren herausgearbeitet wurde. Er ist Hochschuldozent im Studiengang „Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren“ und langjähriger Therapeut in eigener Praxis. Es geht ihm darum, bei der Krebsbehandlung den richtigen Zeitpunkt ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung zu kennen und zu nutzen und er zeigt eine klare Vorgehensweise in der naturheilkundlich-homöopathischen Therapie auf, die in der Ergänzung für einen „besseren“ Verlauf der Therapie sorgen kann - zum Wohle des Patienten. Eine offene Diskussionsrunde schließt den Abend ab.

Dr. Michael B. Leisten Heilpraktiker für Klassische Homöopathie, Akademie-Leiter