Auswirkungen von Stress auf Psyche und Körper: Beispiel Depression

zurück



ohne Anmeldung

Mittwoch, 22. Januar 2020 19:30–21:00 Uhr

Kursnummer 11114MA
Dozent Andreas Menke
Datum Mittwoch, 22.01.2020 19:30–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Rathausdiele Marktbreit
Marktstr. 4
97340 Marktbreit

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Vortrag mit Diskussion in Kooperation mit dem Universitätsbund Würzburg.
Wie wirkt sich Stress auf das Gehirn aus? Was macht Stress mit dem Körper? Ist Stress immer gefährlich? Und wie kann ich mich vor den Auswirkungen von "gefährlichem" Stress besser schützen? Prinzipiell werden akute und chronische Stressoren unterschieden, die initial vom Gehirn als bedrohlich wahrgenommen werden. Das Gehirn steuert daraufhin über verschiedene Mechanismen wie z. B. Stress-Hormone die Reaktion des Körpers, die schützt und für das Überleben wichtig ist, aber bei chronischer Aktivierung auch für den Körper schädlich sein kann. Letztlich erhöht Stress dadurch das Risiko für viele Erkrankungen, wie stress-assoziierte psychische Erkrankungen wie Depression aber auch somatische Erkrankungen, z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen.