Streuobst auf Sandlebensräumen - Exkursion

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Freitag, 06. Mai 2022 17:30–19:00 Uhr

Kursnummer 14111KT
Dozent Markus Schmitt
Datum Freitag, 06.05.2022 17:30–19:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Treffpunkt: Kitzingen-Hohenfeld, Parkplatz am Landschaftssee
Kraußstraße
97318 Kitzingen-Hohenfeld

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

In Kooperation mit dem Bereich Natur / Umwelt und Nachhaltigkeit am Landratsamt Kitzingen sowie der Main-Streuobst-Bienen eG, Margetshöchheim

Auf einem Spaziergang durch das Naturschutzgebiet "Marktstefter Tännig" können Interessierte die Pflanzen, Tiere und Lebensräume kennenlernen. Hier auf der Höhe zwischen Hohenfeld, Michelfeld und Marktsteft haben sich auf den Streuobstwiesen und -äckern viele heute seltene Pflanzen und Tiere erhalten. Dies liegt nicht nur an der speziellen Bewirtschaftung der Flächen, sondern auch an den natürlichen Voraussetzungen: Feuchtbiotope wechseln sich mit sandigen Waldrändern, Äckern mit lockerem Obstbaumbestand und mageren Grünlandflächen ab. So entsteht ein für viele Arten attraktives Nutzungs- und Lebensraummosaik, das in dieser Ausprägung nur noch sehr selten zu finden ist.
Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung.

Infos zur Veranstaltungsreihe "Streuobst":
Die Fränkischen Obstlandschaften im Landkreis Kitzingen sind ein Teil des kulturellen Erbes der Region. Zentrale Bereiche des Kitzinger Landes zählen zu den klassischen Obstlandschaften, in denen Obstanbau seit Jahrhunderten ein bedeutender wirtschaftlicher und kultureller Faktor ist. Streuobst ist durch einen sehr hohen Arten- und Individuenreichtum, vor allem der Fauna, gekennzeichnet. Wenn diese traditionelle Form des Obstbaus auch für zukünftige Generationen erhalten werden soll, bedarf es einer aktiven Pflege sowie einer nachhaltigen und regionalen Vermarktung, um diese Kulturlandschaftselemente zu erhalten.

Markus Schmitt Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Kitzingen