Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Seite 1 von 2

- Vortrag mit Diskussion -
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen", schlug Don Bosco vor für eine gute Lebensführung. Was zeichnet Menschen aus, die gut aufgestellt durchs Leben gehen, glücklich und zufrieden sind und das auch auf ihre Umgebung ausstrahlen? Wir werden uns an diesem Abend mit der Frage befassen, wie wir uns auch vom Glück begleiten lassen können und es erreichen, dass wir mit Freude im Herzen durch den Tag gehen. Aufgezeigt werden die Zusammenhänge zwischen Körperhaltung und Stimmung sowie Anregungen gegeben, den Grauschleier im Kopf zu lüften, damit frischer Freudewind hindurchwehen kann. Freude ist eine lernbare Lebenshaltung. Achtung - es könnte sein, dass wir auch mal lachen!
Referentin: Christine Krokauer, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), Cardea-Lehrtherapeutin, Familien- und Sozialberaterin (AV)

ohne Anmeldung 11. Kitzinger Diabetikertag - Patientenseminar

(Kitzingen, ab Sa., 17.3., 9.15 Uhr )

Die Veranstaltung hat in diesem Jahr drei Schwerpunkte.
Der erste Vortrag von 9:30-10:15 Uhr beschäftigt sich mit dem Thema kontinuierliche Glucosemessung mit einem unter der Haut liegenden Sensor. Der niedergelassene Diabetologe Dr. Horn wird Ihnen die neue Blutzuckermesstechnik erklären, die verschiedenen Messsysteme vorstellen und die Frage beantworten für wen sich ein solches Messgerät eignet. In der Pause zwischen 10:15-11:00 Uhr gibt es viele Informationen zum Thema Ernährung sowie Kostproben.
Bei vielen Diabetikern ist die koronare Herzerkrankung eine häufige Folge- und Begleiterkrankung. Der Kardiologe Dr. Sallam wird Ihnen von 11:00-12:00 Uhr die Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten dieser schwerwiegenden diabetologischen Folgeerkrankung nahebringen.
Während der Mittagspause von 12:00-13:45 Uhr werden zwei Gymnastikgruppen angeboten. Am Nachmittag klärt Sie dann die Diabetologin Frau Dr. Müller von 14:00-14:30 Uhr über Vorsichtsmaßnahmen und Probleme beim Autofahren als Diabetiker auf.
Um 14:30 Uhr geht es um die Top Ten der Fragen zur Diabetes-Ernährung. Kennen Sie die Antworten?
Sie haben jederzeit Gelegenheit, auch persönliche Fragen im Plenum oder im Einzelgespräch in den Pausen mit den Experten zu besprechen.
Leitung: Dr. Dreher mit dem Diabetesteam der Klink Kitzinger Land.

ohne Anmeldung 11. Schlaganfalltag - Patientenseminar

(Kitzingen, ab Sa., 5.5., 9.00 Uhr )

Der Schlaganfall wird oft nicht als Notfallerkrankung begriffen. Nur bei schnellem Handeln ist eine bestmögliche Akutversorgung betroffener Patienten möglich. Die besten Ergebnisse werden dabei erzielt durch strukturiertes Vorgehen in der Diagnostik und Therapie.
Beiträge und Referate u. a. vom Neurologen der Klinik wie auch von Vertretern des STENO-Netzwerkes (Schlaganfallnetzwerk Nordbayern) zeigen die Wichtigkeit des Krankheitsbildes auf.
Zusätzlich wird auf die neuen Katheterverfahren zur Behandlung des akuten Schlaganfalles eingegangen.
Leitung: Dr. Wolfgang Karmann, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin/Schwerpunkt Kardiologie sowie
Dr. Hans Molitor, Facharzt für Neurologie
In der Pause wird ein kleiner Imbiss gereicht.

ohne Anmeldung 6. Hypertonietag - Patientenseminar

(Kitzingen, ab Sa., 23.6., 9.00 Uhr )

Eine stille Gefahr, die oft lange Zeit unentdeckt bleibt und schwere Folgeerkrankungen mit sich bringen kann, ist der Bluthochdruck. Die Betroffenheit ist groß. Jeder zweite über 65-Jährige leidet an Bluthochdruck.
Er ist der größte Risikofaktor für die Entstehung der Arteriosklerose, die durch Verdickung und Verhärtung der Gefäßinnenwände nicht nur Durchblutungsstörungen in den Beinen hervorrufen, sondern auch einen Herzinfarkt oder Schlaganfall auslösen kann. Bei etwa 95 Prozent der Patienten ist die Ursache einer Hypertonie unbekannt. Nur etwa jeder zweite weiß von seiner Krankheit. Davon lassen sich nur etwa 50 Prozent behandeln.
Nach wie vor werden der Bluthochdruck und seine Folgeerkrankungen erheblich unterschätzt und zur Beseitigung oder Linderung der Beschwerden oft nicht passend behandelt. Durch eine gesunde Lebensweise und die richtige medikamentöse Behandlung können Risikofaktoren stark beeinflusst werden.
Ziel ist es, den Blutdruck dauerhaft und zuverlässig zu senken, um schwere Folgen zu vermeiden.
Leitung: Dr. Wolfgang Karmann, Chefarzt der Abteilung für Kardiologie, Hypertensiologie, Neurologie (Schwerpunkt Schlaganfallversorgung), Pneumologie und internistische Intensivmedizin der Klinik Kitzinger Land.
Neben Chefarzt Dr. Karmann werden weitere Referenten über die Behandlungsmöglichkeiten und die Behandlungsziele aufklären. Insbesondere darüber, ob noch strengere Blutdruckwerte als bisher angenommen für alle Patienten von Vorteil sein sollen.
In der Pause wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Anmeldung möglich Hypnose - Informationsabend

(Kitzingen, ab Mo., 5.3., 19.00 Uhr )

Sie interessieren sich schon länger für Hypnose und waren sich vielleicht bisher unsicher, ob eine Hypnoseanwendung für Sie geeignet ist? An diesem Abend erfahren Sie alles rund um das Thema Hypnose und seine Anwendungsmöglichkeiten:
- Die Entstehungsgeschichte von Hypnose
- Den Unterschied zwischen einer seriösen Hypnoseanwendung und Showhypnose
- Was Hypnose ist und was nicht
- Wie sich eine Trance anfühlt
- Den Ablauf einer Hypnoseanwendung in der Praxis
- Kontraindikationen
- Vorstellung der verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten mit Hypnose
- Ablauf einer Gruppenhypnose, z. B. Gewichtsreduktion oder Raucherentwöhnung
- Kleine Übungen zur Demonstration
Am Ende des Infoabends bleibt Zeit für Fragen und Diskussion.
Die Referentin ist zertifizierte Hypnotiseurin und Seminarleiterin für Gruppen- und Selbsthypnose.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
- Vortrag mit Diskussion -
Einen Frosch zu küssen bedeutet ein Wagnis einzugehen, man weiß schließlich nicht, was man bekommt. Das Leben kann eine Herausforderung sein. Man muss Entscheidungen treffen, mit Veränderungen zurechtkommen und gleichzeitig will man dabei zufrieden und glücklich sein. Letztlich kommt man an den Punkt, an dem man sich die Frage stellt "Wer bin ich eigentlich?"
Die Antwort darauf ist nicht der Abschluss, sondern der Neubeginn im Rad des Lebens. Der Vortrag bietet Ihnen die Gelegenheit, die Hilfsmittel und Möglichkeiten zu finden, mit denen Sie sich "selbst entdecken" können. In der Selbstfindung liegt das Potential für mehr Glück und Zufriedenheit. Sie sind herzlich zu einer Entdeckungsreise eingeladen, an deren Ende Sie sehr wahrscheinlich einen Frosch gerne küssen werden.

ohne Anmeldung Frauenpower statt Erschöpfung

(Kitzingen, ab Di., 24.4., 19.30 Uhr )

- Vortrag mit Diskussion -
"Frauen sollen denken wie ein Mann, sich benehmen wie eine Dame, aussehen wie ein Mädchen und schuften wie ein Pferd." Solche Sprüche gab es lange Zeit über Frauen. Vieles hat sich geändert, wenig aber an der Tatsache, dass Frauen weniger Geld für gleiche Arbeit bekommen und oft eine Vielfachbelastung im Alltag mit Beruf, Haushalt, Kindern/Familie stemmen bis zur Erschöpfung. Wir werden einen Blick in die Geschichte werfen und uns anschauen, was gegen dieses Gefühl des Ausgelaugtseins helfen kann. Ein Abend für Frauen jeden Alters, denn ein Frauenleben hat viele Aspekte, Erschöpfung aber zieht sich durch jede Phase dieses Lebens.
Referentin: Christine Krokauer, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), ISP-Therapeutin (SFH), Familien- und Sozialberaterin (AV), Cardea-Lehrtherapeutin

ohne Anmeldung Wärme: Herzens- und Seelenqualität

(Kitzingen, ab Do., 3.5., 19.30 Uhr )

- Vortrag mit Diskussion -
Wärme - gerade jetzt im Sommer eine für jeden Menschen täglich spürbare Wohltat. Doch Wärme empfinden wir auch, wenn Menschen herzlich, liebevoll und sensibel-wohlwollend sind. Welche Qualitäten hat Wärme und wie können wir diese Qualitäten in unserem Alltag so pflegen, dass uns wohlig warm ist, ohne zu überhitzen oder zu "cool" zu sein? Wir werden uns die verschiedenen Wärmeaspekte anschauen, ihnen nachspüren und überlegen, welche Art von Wärme uns gut tut und wie wir diese entwickeln können, so dass wir dann nach der Sommerhitze genug Wärme gespeichert haben, die uns und unseren Mitmenschen gut tut, sei es im Außen oder in unserem Inneren, in dem es sich oft körperlich und seelisch ein bisschen zu kalt anfühlt.
Referentin: Christine Krokauer, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), ISP-Therapeutin (SFH), Familien- und Sozialberaterin (AV), Cardea-Lehrtherapeutin

ohne Anmeldung Natürlich schön - Heilpflanzen für die Haut

(Marktbreit, ab Mi., 6.6., 19.30 Uhr )

- Vortrag mit Diskussion -
Die Haut ist unser größtes Organ, deren Hauptaufgabe darin besteht, uns vor Umwelteinflüssen zu schützen. Die Vielzahl der äußeren Einwirkungen z. B. durch UV-Strahlung, Temperaturwechsel oder chemische Substanzen, können die Hautbarriere schädigen und nicht selten sind Irritationen und Ekzeme die Folge. Auch Stress und hormonelle Einflüsse haben Auswirkungen auf das Hautbild. Darüber hinaus verändern sich die Bedürfnisse unserer Haut im Laufe des Lebens. Die Referentinnen stellen Ihnen Heilpflanzen vor, die helfen, die Haut zu pflegen und zu schützen sowie die Regeneration und Heilung anzuregen. Daneben erhalten Sie viele Tipps für die praktische Anwendung.

ohne Anmeldung Magie im Alltag

(Kitzingen, ab Do., 7.6., 19.30 Uhr )

- Vortrag mit Diskussion -
"Ein Mensch sagt, und ist stolz darauf, er geht in seinen Pflichten auf. Bald aber, nicht mehr ganz so munter, geht er in seinen Pflichten unter", schreibt Eugen Roth sehr wahr. Wir erleben unseren Alltag oft als eine Abfolge lästiger Pflichten, denen man sich nicht wirklich entziehen kann. Wenn wir essen wollen, müssen wir Gemüse putzen, wollen wir eine saubere Dusche, müssen wir sie reinigen - das ist uns alles oft sehr lästig. Wo bleibt der Zauber des Lebens in all diesen Pflichten? Wie können wir wieder ein wenig Magie in den Alltag tragen? An diesem Abend werden wir schauen, mit welchem Schlüssel wir die Tür zu einer neuen Sicht auf alte lästige Dinge öffnen können. Unser Alltag ist eine einzige wunderbare Übung in Gelassenheit, so viel sei schon vorab verraten.
Referentin: Christine Krokauer, Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG), ISP-Therapeutin (SFH), Familien- und Sozialberaterin (AV), Cardea-Lehrtherapeutin

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche

ohne Anmeldung
ohne Anmeldung
freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
nicht online buchbar
nicht online buchbar

Kontakt

Volkshochschule Kitzingen
Hindenburgring Süd 3
97321 Kitzingen

Tel.: 09321 92994545
Fax: 09321 92994599
E-Mail: vhs@stadt-kitzingen.de

Öffnungszeiten ab 9.1.2018

Während des Semesters:

Montag

09:00 - 11:30 Uhr

 

14:00 - 17:00 Uhr

Dienstag

13:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

09:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 17:00 Uhr

Freitag

09:00 - 13:00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen