Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Gesellschaft » Länder und Menschen

Seite 1 von 1

ohne Anmeldung WunderWelt Wiese - Live-Multivision mit Roland Günter

(Kitzingen, ab So., 26.11., 17.00 Uhr )

Wiesen duften. Wiesen sind bunt. In Wiesen leben eine Menge Tiere. Und Wiesen, vor allem Blumenwiesen, faszinieren den Menschen schon seit geraumer Zeit. Aber nicht nur Menschen lieben Wiesen, auch Tiere!
Blumenwiesen sind DIE ökologischen Hotspots unserer heimischen Region. Mit bis zu 89 Pflanzenarten auf einem Quadratmeter gehören Blumenwiesen neben dem tropischen Regenwald zu den artenreichsten Biotopen weltweit. Und auf den vielen verschiedenen Pflanzen leben noch mehr Tierarten - weit mehr, als man vermutet.
Unterhaltsam und leicht nachvollziehbar werden komplexe Beziehungen zwischen Tieren und "ihren" Pflanzen in der Blumenwiese durchleuchtet. Alles hängt mit allem zusammen, greift ineinander und ist aufeinander abgestimmt.
Durch eine besondere Art und Weise der angewendeten Fotografie erhalten die Tiere eine Identität, ja sogar eine Persönlichkeit. Ihre Schönheit in Verbindung mit vielen erstmals im Bild eingefangenen Verhaltensweisen fesseln den Zuschauer - und zeigen, wie der Lebensraum Wiese, wie biologische Vielfalt funktioniert. Daraus ergeben sich wie selbstverständlich die notwendigen Kenntnisse über mögliche und notwendige Erhaltungsmaßnahmen (Naturschutz) für ökologisch wertvolle Wiesen.
Dieser Vortrag spricht sowohl interessierte Laien als auch Fachleute (Biologen, Landwirte, Lehrer, Politiker, Naturschützer) an.
Weitere Infos: www.naturbildarchiv-guenter.de
Der Fotograf Stefan Weindl, bekannt durch seine Multivisionen über Australien, Südamerika, Norwegen, New York, Kanada und Südafrika präsentiert rund 600 Aufnahmen, die innerhalb von 30 Jahren bei sieben Neuseelandreisen entstanden sind, zuletzt im Frühjahr 2017.
Mit Großbild-Projektion und hallenfüllender Breitleinwand gelingt es ihm überzeugend, dieses an Naturwundern und fremden Tieren so reiche Land darzustellen. Wieder kommen dabei zwei Panorama-Großbildprojektoren zum Einsatz, die mit bester Bildqualität für einen wahren Augenschmaus sorgen.
Aotearoa, Land der langen weißen Wolke, so nennen die Maoris, Neuseeland Ureinwohner, ihre Heimat. Es gibt keine bessere Bezeichnung als dieses so anmutig klingende Wort. Tatsächlich sind die Wolken dort weißer und der Himmel klarer als irgendwo sonst auf der Welt. "Es war für mich wie eine Odysee, eine Odysee aus unserer betriebsamen und hektischen Welt in die absolute Ruhe. Eine Ruhe, gestört fast nur vom Rauschen des Windes und den Stimmen der Vögel."
Höhepunkte seiner insgesamt zwölfmonatigen Touren bildeten die fast subtropische Bay of Islands, der vulkanische Tongariro Nationalpark, die reizenden Goldgräbersiedlungen Otagos, die eindrucksvollen Hochalpen um den Mount Cook und der Fjordland Nationalpark mit dem berühmten Milford Sound und einigen fast ausgestorbenen, nur noch dort lebenden Vogelarten.
Weitere Infos: www.stefan-weindl.de
Kanada Alaska - das Traumland für Abenteurer und Geschichtenerzähler wie den amerikanischen Schriftsteller Jack London, dessen Bücher über den Goldrausch im Yukon Thomas Sbampato bereits in jungen Jahren veranlassten, auf den Spuren der Goldgräber über das pazifische Küstengebirge zu steigen, den Yukon runter zu paddeln und im Klondike nach Gold zu schürfen. Mittlerweile verbrachte er über fünf Jahre in Kanada - Alaska, veröffentlichte sechs Bücher, unzählige Artikel und hielt weit über tausend Vorträge über den Norden Nordamerikas. Erstmalig präsentiert er mit "North of Normal" die eindrücklichsten Bilder, abenteuerlichsten Anekdoten und humorvollsten Geschichten in einem "Best of" Vortrag. Dabei gewährt er intime Einblicke in das Leben seiner Freunde, knorrigen Charakteren, die verwurzelt sind mit der Weite des Nordens und ihren Nachbarn, Bären, Elche, Wölfe und Wale. Er begleitet John Hall, der nur mit Pickel und Schaufel ausgerüstet, sich zehn Jahre lang durch den Permafrost der Brooks Mountains wühlte, bis er auf eine reiche Goldader stieß, berichtet über das Leben von Jeanne Keane, die als Eagle Lady berühmt wurde, zeigt warum die Braut bei einer Cowboyhochzeit auf den Strauß schießt und erlebt den Alltag der Inuits in einem kleinen Dorf in der Arktis, wo seine Frau als Lehrerin an der Schule die Kinder unterrichtete. Er erzählt aus seinem Leben als Tierfotograf und wie er als einziger Europäer für über zehn Jahre eine Fahrerlaubnis für den Denali Park besaß. So gelangen ihm in der Serengeti des Nordens, am Fuße der Alaska Range, außergewöhnliche Aufnahmen von Grizzlies, Wölfen und kämpfenden Elchen, von denen einige Bilder in einer permanenten Ausstellung im Visitor Center des Parks ausgestellt sind.
Thomas Sbampato präsentiert Ihnen in einem fulminanten Bilderreigen und mitreißenden, humorvollen Geschichten ein Kanada und Alaska, wie es nur wenige kennen, von den farbigen Wäldern im Osten, über die polaren Gebiete im Norden, den Rocky Mountains im Westen, bis hin zu den sturmumtosten Aleuteninseln Alaskas. Erleben Sie ein vielschichtiges und spannendes Porträt vom Norden Nordamerikas, der wie kein zweiter für Wildnis und Abenteuer steht und lassen Sie sich inspirieren von dem rauen Flair der Freiheit von "North of Normal".
Weitere Infos: www.sbampato.ch
Weitere Infos: www.sbampato.ch

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

ohne Anmeldung
ohne Anmeldung
freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
nicht online buchbar
nicht online buchbar

Kontakt

Volkshochschule Kitzingen
Hindenburgring Süd 3
97321 Kitzingen

Tel.: 09321 92994545
Fax: 09321 92994599
E-Mail: vhs@stadt-kitzingen.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag

09:00 - 11:30 Uhr

 

14:00 - 17:00 Uhr

Dienstag

09:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

09:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 17:00 Uhr

Freitag

09:00 - 13:00 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen